Sie befinden sich auf der Seite:  ->  Gemeinde Hohne  ->  Berichte & Nachrichten

3.06.18

Schützenfest 2018 in Hohne am Sonntag - Olaf Beugger, der Macher neuer Hauptkönig in Hohne

Die neuen Majestäten 2018

Der Schützenfestsonntag beginnt in Hohne am Vormittag mit dem Ausschlafen nach der Partynacht. Wachen Auges sieht das Schützenvolk der Bekanntgabe der Junioren- und Junioreninnenmajestäten, der Damenbesten und des Hauptkönigs entgegen. Um 16.00 Uhr waren die Majestäten gekürt, majestätisch ausgestattet und für die Ahnen bildlich erfasst. Aber nun der Reihe nach.

Einkehr beim König

Die Senioren auf dem Weg zur Einkehr beim König Peter der Große.
Kaffee, Kuchen und Kühles. Peter der Große und seine Dani verwöhnen ihre Gäste.
Die besten Plätze gabs rund um den Teich.
Die meisten Schützen liebe die ruhige Geselligkeit.
Die jüngeren Schützen lieben die Action wie bei dieser Batmaneinlage.
 

Wer wird neuer Hauptkönig? Die Fragen aller Fragen am Sonntagmittag. Wie üblich bringen sich einige Kandidaten selber ins Rampenlicht, einige Kandidaten halten sich aber bedeckt und warnen die eigene Verwandtschaft vor dem was auf sie zukommen könnte. Von 40 Teilnehmern am Königsschießen erwarben immerhin 16 eine goldene Eichel für eine gute Zehn. Die Königsfrage wurde in Hohne in diesem Jahr auch wieder auf dem Festzelt beantwortet. Vorher machte sich das Schützenvolk auf den Weg zum scheidenden König Peter mit musikalischer Begleitung durch zwei Spielmannszüge. Nach einem Begrüßungstrunk inspizierte der König zunächst den Zustand des Bataillons. Der König lud nun zum Umtrunk in den Garten ein, der reichlich Ecken für Freunde der Sonne und des Schattens bot. Nicht zu groß und nicht zu klein hatte der Garten gewissermaßen die Hohner Bataillonsgröße. Hier machte man es sich bei Kaffee und Kuchen gemütlich. Sehr harmonisch spielten die Spielmannszüge gemeinsam einige Einlagen.

Umzug durch das Dorf und Anbringen der Königsscheiben

Die neuen Kinder- und Jugendmajestäten bestimmten den Marschweg des Bataillons, denn schließlich galt es nach der Proklamation am Samstag noch die Scheiben zu den jeweiligen Hausgiebeln zu bringen. Nachdem man bereits am Samstag mit der Erkundung des neuen Kreisels unbekanntes Hohner Terrain beschritten hatte, gab es am Sonntag die nächste Premiere. Das Neubaugebiet „Altes Hohes Feld“ wurde erstmals mit Marschmusik beschallt. Der Giebel des Kinderkönigs Theo Meyer wurde mit der Königsscheibe geschmückt. Zuvor lag das Haus der Jugendkönigin Maraike Ehlers auf dem Weg. In einem Rutsch ging es nach dem Aufenthalt beim Kinderkönig nun zum Festzelt, denn hier galt es die noch fehlenden neuen Majestäten bekanntzugeben.

Das Battailon auf dem Weg zur Anbringung der Kinder- und Jugendscheiben. Die Landwehr,...
...die Schützendamen,...
...die Jungschützen,...
...und die Mädchenkompanie.
Anbringung der Kinderkönigsscheibe bei Theo Meyer.
Auf dem edlen Pflaster im Neubaugebiet "Altes Hohes Feld" kann man (Frau) sich ruhig mal niederlassen.
Der ungewohnte Anstieg lässt ganz neue Blicke auf den Hohner Schützenumzug zu.
 
 

Proklamation der neuen Majestäten auf dem Festzelt

Oberst Hinnerk hat für die Proklamation seinen Platz in der Saalmitte eingenommen.

Die Abfolge der Proklamation ist den Bildern zu entnehmen.

v.re.n.li.: Juniorenkönig: Johannes Polz, 1. Prinz: Bennet Schmidtsdorff, 2. Prinz: Lasse Kellner, Juniorenkönigin: Nora Bendewald, 1. Prinzessin: Anna Heinrich, 2. Prinzessin: Vanessa Bergmann
v.re.n.li.: Damenbeste: Vanessa Hartung, 2. Ria Rantze, 3. Anja Kube, 4. Svenja Thiele und 5. Jaqueline Müller.
Hinnerk ruft zunächst die 16 Teilnehmer des Hauptkönigsschießen auf, die eine goldene Eichel für eine gute Zehn erschossen haben. Respekt gebührt allen.
Oberst Hinnerk Tietje treibt die Spannung bei der Proklamation des Hauptkönigs bis zur Grenze des Erträglichen.
König Peter der Große war großzügig und hat neben der Hauptkönigsscheibe noch eine weitere Scheibe gestiftet. Eine Symbolscheibe mit TÜV-Kennzeichen für die KfZ-Branche. Feldwebel Olaf Beugger zeigt sich sichtlich begeistert, als er als Branchenkenner die Scheibe erhält.
Nach und nach sortiert er mit diversen Komentierungen bis auf fünf Landwehrsoldaten den Großteil der Hoffnungsträger aus. So manche Enttäuschung macht sich breit. Überrascht zeigt sich Feldwebel Olaf als er nach seinem TÜV-Scheibengewinn noch einmal in die Mitte zitiert wird.
Colles Bild der letzten Dritten und damit neuen Majestäten vor der Bekanntgabe der Platzierung. Olaf träumt schon vom Doppelsieg. Rainer Scholz ist kurz vorm explodieren. Der Wiederholungstäter Rainer Brammer sieht die Schützenscheibe schon an seinem nackten Hausgiebel hängen.
Die alten Majestäten sehen die Proklamation bis auf Petra (re.) recht locker.
Olaf wird zum neuen Hauptkönig 2018 ausgerufen und die Familie gehört zu den ersten Gratulanten.
Was für ein Augenblick. Krönung von Königin Claudia durch Dani.
Geschafft! Die Königswürde ist von alten auf die neuen Majestäten pannenfrei (??) übertragen.
Ina und Rainer. Stellvertretend für die Helfer des scheidenden Königspaares entspannen auch sie auf dem Zelt, wo der Schützenfestsonntag ausklingt.
Die Cegerländer unterhalten die Schützen mit ihrer Blasmusik. Vor allem die älteren Besucher sind stimmungsvoll und wünschen im kommenden Jahr eine Zugabe.
Die Objekte der Begierde nach den Ideen von Peter dem Großen und großartig gemalt von Elke Wisniewski.
Links die Kinderkönigsscheibe von Balou dem Bären, der wie Peter der Große 50 Jahre alt geworden ist. Rechts die Königsscheibe mit einem historischen Hohner Motiv vom Sandbahnrennen von 1952.
Links die Jugendkönigsscheibe mit einem Motiv vom Hohner Frosch im Schwimmbad. Rechts die Juniorenkönigsscheibe mit einem Motiv von dem Lieblingsgetränk der Jungschützen.

Die neuen Majestäten mit Abordnungen